Welpenbilder 17.03.2022


Am 13.03.2022 fiel im Zwin­ger „von Hei­li­gen Born“ der C-Wurf

aus Devi vom Jäger­weg 327/14 A

nach Usko vom Ahler Esch 140/15 A

IK: 0,98

In der Zeit zwi­schen  15:55 und 20:07 erblick­ten 5 gesun­de Wel­pen das Licht der Welt.

Devi und die rest­li­chen Wel­pen hat­ten jedoch das gro­ße Pech, dass irgend­wann wäh­rend des Geburts­ver­lau­fes – ver­mut­lich durch die Press­we­hen – ihre Gebär­mut­ter ein­ge­ris­sen ist und es nach der letz­ten Hün­din zu einem Still­stand des Geburts­ver­lau­fes kam. Es blieb uns nichts wei­ter übrig, als mit­ten in der Nacht  am Sonn­tag Devi und die Wel­pen ein­zu­pa­cken und in die Tier­kli­nik zu fah­ren. Dort ange­langt wur­den wir vor die voll­ende­te Tat­sa­che gestellt, dass bereits vier wei­te­re Not­fäl­le bei nur einer anwe­sen­den Ärz­tin auf ihre Ver­sor­gung war­te­ten. Damit lag eine lan­ge War­te­zeit vor uns.

Gegen 2:30 wur­de Devi geröntgt und eine Ultra­schall­dia­gnos­tik durch­ge­führt, wobei fest­ge­stellt wur­de, dass ein Wel­pe bereits tot und die ande­ren Wel­pen sehr schwa­che Herz­schlä­ge auf­wie­sen. Es soll­te ein sofor­ti­ger Not­kai­ser­schnitt durch­ge­führt wer­den. Wie es das Schick­sal jedoch manch­mal will brach­te Devi in der Zeit, in wel­cher der OP Raum vor­be­rei­tet wur­de und der – die OP durch­füh­ren­de – Arzt auf dem Weg in die Kli­nik war, den toten Wel­pen zu Welt. Da hier­mit die Geburt ihren natür­li­chen Ver­lauf wei­ter nahm, gab es im ers­ten Moment Zwei­fel ob man der Hün­din den Gefah­ren einer OP aus­setzt. Zum Glück fiel die Ent­schei­dung für die OP, denn es wur­de fest­ge­stellt, dass die Gebär­mut­ter ein­ge­ris­sen war und die Gefahr einer Sep­sis zwei­fels­frei gege­ben war. Nach Aus­sa­gen des behan­del­ten Tier­arz­tes hät­te Devi die Geburt der wei­te­ren Wel­pen nicht geschafft. Die Ent­schei­dung zum Not-Kai­ser­schnitt war somit in jeder Hin­sicht rich­tig. Lei­der konn­ten die ver­blie­be­nen Wel­pen nicht geret­tet wer­den. 

Der C-Wurf hat­te eine Wurf­stär­ke von 10 Wel­pen (4 Rüden und 6 Hün­din­nen)

Gesund und mun­ter sind 5 Wel­pen (2 Rüden und 3 Hün­din­nen)

1. Welpe … Hündin Cali

Cali erblick­te als ers­ter Wel­pe um 15:55 das Licht der Welt. Ihr Geburts­ge­wicht betrug 463 g, sie ist ein Hell­schim­mel mit einer Bles­se.

Der Name Cali bedeu­tet im alt­grie­chi­schen „die Schö­ne“. Die Maus bleibt in unse­rem Rudel.

 

2. Welpe … Rüde Camilo

Cami­lo erblick­te als ers­ter Rüde um 16:08 das Licht der Welt. Er ist ein Mit­tel­schim­mel mit Schnip­pe.

Sein zukünf­ti­ges Zuhau­se ist am Boden­see und er wird sicher die ein oder ande­re Aus­bil­dungs­ein­heit mit sei­ner Schwes­ter Cleo ver­brin­gen. 

3. Welpe … Rüde Conrad

Con­rad erblick­te als drit­ter Wel­pe um 16:46 das Licht der Welt. Stram­me 457 g brach­te der Bub auf die Waa­ge. Con­rad ist vom Farb­schlag ein Schwarz/Weißer mit Bles­se. 

Der Bub wird schon sehn­süch­tig in Schwe­den erwar­tet. Con­rad wird die nächs­ten 15 Wochen bei uns blei­ben, bis er die Rei­se in sei­ne neue Hei­mat antre­ten kann.

 

4. Welpe … Hündin Charley

Als zwei­te Hün­din des Wur­fes erblick­te Char­ley um 17:23 das Licht der Welt. Char­ley ist ein Mit­tel­schim­mel mit einem schwar­zen Kopf.

Char­ley darf an der Sei­te ihres Hun­de­füh­rers in Bran­den­burg ihre jagd­li­che Pas­si­on leben.

5. Welpe … Hündin Cleo

Cleo erblick­te das Licht der Welt um 20:07 und ist ein Dun­kel­schim­mel mit einem schwar­zen Kopf.

Die zukünf­ti­ge Hei­mat von Cleo ist am Boden­see. Dort darf sie zusam­men mit ihrer Schwes­ter Ayla aus dem A-Wurf an der Sei­te ihres Hun­de­füh­rers ihre jagd­li­che Pas­si­on leben.

 

Nach­dem Cleo das Licht der Welt erblickt hat, tat sich lan­ge, lan­ge, sehr lan­ge nichts, so dass wir mit Devi und den Wel­pen in die Tier­kli­nik gefah­ren sind. Was dort gesche­hen ist, wur­de bereits oben beschrie­ben. Unterm Strich hat­ten wir Glück im Unglück. Devi ist uns erhal­ten geblie­ben. Dies emp­fin­den wir als einen gro­ßen Segen und sagen dafür nur Dan­ke, dan­ke, dan­ke.

Weitere Welpenbilder

Grup­pen­ku­scheln, wenn Mama weg ist.

 

Wir haben immer Hun­ger

oder schla­fen auch nur

 

Deckrüde Usko vom Ahler Esch

Die bes­te Emp­feh­lung für einen Deck­rü­den ist die Emp­feh­lung der zukünf­ti­gen Hun­de­füh­rer der Wel­pen. Wir hat­ten das Glück, dass sowohl der zukünf­ti­ge Besit­zer von Cami­lo als auch der zukünf­ti­ge Besit­zer von Cleo den Rüden bes­tens ken­nen und wis­sen, wie gran­di­os die­ser Rüde jagt und wie top er als Fami­li­en­hund ist. Aus die­ser Emp­feh­lung her­aus und aus eige­nen gewon­nen Ein­drü­cken zur Was­ser­ar­beit des Rüden ist die­se Ver­paa­rung ent­stan­den. Nun sind wir gespannt, wie sich die Wel­pen ent­wi­ckeln wer­den.

 

Sie interessieren sich für einen Welpen?

Inter­es­sie­ren Sie sich für einen Wel­pen aus unse­rem Zwin­ger so nut­zen Sie bit­te die­ses Kon­takt­for­mu­lar oder rufen Sie mich unter der Ruf­num­mer 0171 8460905 an.

Beach­ten Sie bit­te, da es sich bei unse­ren Hun­den um Jagd­hun­de aus Leis­tungs­zucht han­delt wer­den sie nur in Jäger­hän­de abge­ge­ben.

Der D-Wurf aus Aika von Hei­li­gen Born nach Usko vom Ahler Esch fällt vor­aus­sicht­lich Mit­te Okto­ber 2022.

* indi­ca­tes requi­red field